Briefmarken

From Sammlung-Kurios
Jump to: navigation, search

Bundespräsident Heinemann mit Affenstempel, Nürnberg 1971

(Spiegel Archiv 1971)

Heinemannaffe.jpg

Jux-Briefmarken: "1. Tag der Briefmarken-Fälscher", Italien 1992

Drei arbeitslose Neapolitaner fertigten zum Zwecke der Verwendung, was selbstverständlich verboten ist, in den neunziger Jahren zahlreiche Jux-Briefmarken an - die von der Post anstandslos abgestempelt wurden. Die Zeichnung eines Penis (samt Schriftzug "19. März - Vatertag") gehörte dazu ebenso wie eine Fälschung mit der provokanten Aufschrift "1. Tag der Briefmarken-Fälscher". Erst ein Buch mit "160 Briefmarken, die Italien erschütterten", sorgte für eine entsprechende Öffentlichkeit. Dass Sujets wie der "Tag der Mafia" oder ein "Kongress der Flöhe auf den Hunden" keinen Beamten stutzig machten, erklärt Neapels Postdirektor wie folgt: Eine detaillierte Porto-Prüfung sei "bei den zahlreichen postalisch verewigten Jubiläen wohl zuviel verlangt". (Spiegel 7 1992)

Juxbrief.jpg