Krankheiten

From Sammlung-Kurios
Jump to: navigation, search

Aids-Bekämpfung in Lüneburg: "Hau das Virus", 1988

(Spiegel 37 1988)

Hau das Virus.jpg

Drei Jahre Schluckauf, Nairobi 1992

Ein Kenianer litt drei Jahre an Schluckauf, ohne dass die Ärzte ein Gegenmittel finden konnten. Der Kranke, ein Lehrer, schrieb daraufhin sein Testament. Auch an Unterricht war nicht mehr zu denken: "Ich kann auch nicht mehr unterrichten. Manchmal wird der Schluckauf so stark, dass ich nichts mehr tun kann als meine Schüler anzustarren. Nach Angaben des Kranken hört der Schluckauf abends auf, so dass er wenigstes schlafe könne, aber jeden Morgen um acht Uhr fange er wieder an. Seinen Antrag auf vorzeitige Pensionierung lehnten die Ärzte aber ab, da er noch zusammenhängend sprechen könne, wenn der Schluckauf etwas zurückgegangen sei. (WN 13.1.1992) Den Weltrekord hält allerdings der Amerikaner Charles Osborne, den der Schluckauf 1922 im Alter von 28 Jahren ereilte. Trotz ca. 450 Millionen Schluckaufs wurde er über 90 Jahre alt. Peinlich war es ihm vor allem, weil ihm von Zeit zu Zeit das Gebiss heraus fiel. Vielfältig sind die Rezepte gegen Schluckauf: Erschrecken, an sieben glatzköpfige Männer denken, Waffenöl trinken oder, wie die Schotten, solange küssen wie möglich. Bekannt ist aber auch der Fall, das jemand an starb, weil der Freund ihn mit einem Schreckschuss erlösen wollte, aber vergessen hatte, dass in der Waffe scharfe Munition war. (RN 3.7.1992)

Krankgeschriebener bestieg Montblanc - sein Arbeitgeber las es in der Zeitung, Mainz 1992

Der Fall wurde vor dem Landesarbeitsgericht in Rheinland-Pfalz verhandelt, nachdem der Arbeitgeber seinem krankgeschriebenen Monteur und Bergsteiger gekündigt hatte. Der Monteur war gegen die Kündigung vor Gericht gezogen. Begründung: Seine Arbeitsunfähigkeit sei psychischer Natur und habe mit der Bergbesteigung nichts zu tun. (WN 13.3.1992)