Tiere

From Sammlung-Kurios
Jump to: navigation, search

Contents

Tiere und Intelligenz

Intelligenztest

Schwein beim Kartenspiel, um 1900

SchweinKar.jpg

"Wie klug ist meine Katze?", 1992

"Wie klug ist meine Katze?", "Bild" 29.10.1992

Labrador-Mischline rufen Notruf, Salisbury 1996

Am andern Ende der Leitung beim Notruftelefon war nur ein Schnaufen zu hören. die Rettungswache fand schließlich zwei Labradormischlinge, die das Telefon vom Tisch gerissen hatten und dann die 999 gewählt hatten. (WN 14.5.1996)

Quizsendung "Besserwisser": Sky du Mont tritt gegen Schimpansin Sina an

Im Finale der Sendung traten Schauspieler wie Sky du Mont gegen die Schimpansin Sina an, um bestimmte Behauptungen per Knopfdruck als wahr oder falsch zu klassifizieren. Bei den Aufzeichnungen gewann der Affe sehr oft. Von Tierschützern wrude die Sandung kritisiert: "Wenn Tiere nicht in ihren normalen Lebensbedingungen gezeigt werden, gehören sie nicht vor die Kamera." Außerdem bedeute der Auftritt vor Scheinwerfern Stress für die Tiere.

"Bams" 5.8.2007


Affen haben das bessere Zahlengedächtnis, 2007

Forscher der Universität Kyoto fanden 2007 heraus, dass Affen das bessere Zahlengedächtnis als Menschen haben. (Welt 4.12.2007)

Schimpanse vor Testmonitor

Sprache

Pferd beim Buchstabieren, um 1900

Pferdzä.jpg

Tiersprechschule ASRA: Hitler wollte Hunden das sprechen beibringen, 1930 - 45

Diese Behauptung wird in dem Buch "Amazing Dogs" von Jan Bondeson aufgestellt.

Versuch, Gedanken vom Hund zum Menschen zu übertragen

Schimpansin Lana an der Sprachtastatur, 1974

Schimpansin Lana bedient die Sprachtastatur (Spiegel 25 1974

Schimpanse lernt Gebärdensprache

(Archiv)

Hut, Bauch, Blume

Albert Schweizers Papagei "Schaggo"

Der Papagei konnte Französisch und afrikanische Sprache. Er wurde nach seinem Tod ausgestopft. (Netz)

Papagei verrät Ehemann, Tel Aviv 2005

Ein sprechender Papagei hat in Israel eine Liebesaffäre auffliegen lassen, weil er die Ehefrau mit dem Namen der Geliebten begrüßte. Die Frau reichte die Scheidung ein. (WN 21.1.2005)

Ameisen gehen zur Schule, 2006

Forscher fanden 2006 heraus, dass es auch unter Ameisen Lehrer und Schüler gibt. so leiten Ameisen ihre Artgenossen zu Futterplätzen und passen unterwegs das Tempo aneinander an, wobei die Lehrerin d auch die Rückmeldung der Schüler beachtet. (WN 12.1.2006)

Kühe muhen im Dialekt, UK 2006

Im britischen Sommerset wollen es die Viehhalter als Erste bemerkt haben: Ihre Kühe würden mit Lokalkolorit kommunizieren. Landwirt Lloyd Green von Glastonbury sagt: "Meine Kühe muhen eindeutig mit Sommerset-Slang." Auch königliche Kühe pflegen angeblich einen eigenen Umgangston: Holländische Import-Rinder verstünden sich nicht mit dem englischen Adelsvieh, beteuert ein Knecht am Hof der Queen. Andere Landwirte bestätigen die Erfahrungen. Schlichte Erklärung der Besitzer: "Unsere Kühe imitieren uns!" Je mehr Zeit man mit seinen Tieren verbringe, desto stärker würden sie mit Dialekt muhen. (Sdt. 24.8.2006)

Sprechender Vogel vertreibt Diebe, Hessen 2008

Als im hessischen Alsbach-Hähnlien 2008 Einbrecher mit einem "Hallo Günther, hallo Marianne" begrüßt wurden, fühlten sie sich ertappt und flüchteten aus dem Haus. Sie waren von einem sprechenden Beo begrüßt worden. (WN 7.5.2008)

Britische Bobbys lernen für ihre Schäferhunde Deutsch, London 2008

Weil Schäferhunde aus Deutschland kein Englisch können, lernten umgekehrt britische Polizisten wichtige Befehle wie "Sitz" oder "Beiß" auf deutsch. Langfristig aber sollen die Hunde auch Englisch lernen. (Welt 12.1.2008

Kühe können sprechen, 2010

Allerdings ist ihr Wortschatz begrenzt. Sie kennen nur zehn Laute, das hat im Juni 2010 ein Forscher in Braunschweig herausgefunden, der mit Methoden der Spracherkennung beim Menschen arbeitet. (WN 2.6.2010)

Alltagsintelligenz

Kater Minousch kann Fahrpläne lesen und reist per Bus, Bern 1993

Der Kater aus der Berner Vorstadt Ostermundigen galt als schlauste Katze der Schweiz. Er kannte offenkundig die Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs und fuhr jahrelang gratis in die Stadt, wobei er gekonnt von einer Buslinie in die nächste Umstieg. Seine Leidenschaft wurde ihm allerdings zum Verhängnis: 1993 wurde er an der gewohnten Einstiegsstelle von einem Auto überfahren. (MZ 6.7.1993)

Verirrter Hund meldet sich beim Ordnungsamt, Unna 1995

Ein Rottweiler-Mischling, der sich in Unna verirrt hatte, marschierte direkt ins Kreishaus und ließ sich vor dem Ordnungsamt nieder. Da sein Besitzer sich dort bereits besorgt gemeldet hatte, konnte die Familienzusammenführung umgehend stattfinden.(WN 5.1.1995)

Kühe erkennen nach Jahren ihren Besitzer, Italien 1996

14 gestohlene Kühe aus der italienischen Provinz Latium haben ihren Besitzer wiedererkannt und so eine Bande von Viehdieben überführt. Die Gauner hatte im Juni 1991 den Stall des Bauern Mario Silvestri aus der Nähe Roms ausgeräumt. Die Polizei schnappte sie, und unter den Augen der Beamten liefen die Tiere muhend auf den Bauern zu. (WN 20.3.1996)


Kater Oscar ahnt den Tod voraus, Chicago 2007

Das medizinische Personal in Steere House ist von Oscar fasziniert. Der zwei Jahre alte Kater wurde als Kätzchen adoptiert und wuchs in der Abteilung für Demenz des Pflege- und Rehabilitationszentrums im US-Staat Rhode Island auf. Dort werden Patienten mit Alzheimer, Parkinson und anderen Krankheiten behandelt. Nach etwa sechs Monaten fiel den Pflegern auf, dass Oscar in dem Heim seine eigenen Runden machte. Er riecht an Patienten, beobachtet sie und setzt sich neben Menschen, deren Tod innerhalb weniger Stunden bevorsteht. In 25 Fällen traf seine "Vorhersage" bislang zu. Das Pflegepersonal ist inzwischen dazu übergangen, die Angehörigen zu verständigen, wenn sich der Kater zu einem Patienten gelegt hat. Denn das bedeutet in der Regel, dass der Kranke noch weniger als vier Stunden lebt. "Er macht nicht viele Fehler. Er scheint zu verstehen, wenn Patienten im Sterben liegen", erklärt der Arzt David Dosa, der das Phänomen in einem Artikel des "New England Journal of Medicine" beschrieb. " Eine schlüssige Erklärung für die ungewöhnliche Fähigkeit des Katers gibt es bislang nicht. (Spiegel online 26.7.2007)

Oscar.jpg

Krähen lassen Nüsse durch Autos knacken, Japan 2010

In Japan überlassen Krähen das Nüsseknacken den Autos. Das Ergebnis sammeln sie während der Ampel-Rotphasen ein. (3.10.2010)

Tiere und Drogen

Alkohol und andere Getränke

Schimpanse Johnny in der Bar, 1969

(Spiegel 5/69)

Johnny.jpg


Bier für Hunde und Katzen, 1993

Eine elsässische Brauerei bot 1993 erstmals Bier für Hunde (Marke "Mon toutou") und Katzen (Marke "Mon titi") an. (Beamte Heute 2/1993)

Elefanten, Affen und vergorene Früchte

Elefanten verschlingen auf freier Wildbahn gern vergorene Fürchte, um betrunken zu werden. Dann werden sie reizbar und greifen zuweilen grundlos andere Tiere an. In Gefangenschaft bevorzugen sie Starkbier. Bei einem Versuch mit einer ganzen Herde hinderten die Leittiere die andern daran, zuviel zu trinken. Nachdem sie allerdings ihre Drinks zu sich genommen hatten, löste sich die Herde auf. Auch von Affen ist bekannt, dass sie dem Alkohol frönen(Zeit 13.10.1995)

BaluerSchimpanse.jpg

Ratten feiern Partys

Bei einem Versuch mit Alkohol war es Ratten sieben Monate lang erlaubt, soviel Alkohol zu trinken, wie sie wollten. Das führte dazu, dass sie sich regelmäßig zum Cocktail trafen und etwa alle drei Tage ein Party feierten, bei der der Alkohol in Strömen floss. Danach tranken die meisten Ratten erst einmal nur Wasser. Nur wenige tranken weiter und wurden untätig, sanken in der Hierachie und verfielen bei Entzug in Hyperaktivität. Nach einigen Wochen Abstinenz erholten sie sich wieder. Die Könige der Rattenkolonie hielten sich von vornherein vom Alkohol fern. (Zeit 13.10.1995)

Hefeteig beschert Hund 1,6 Promille, Linz 2008

Ein 40 Kilogramm schwerer Labrador hatte in Linz 2008 ein halbes Kilogramm Hefeteig verschlungen, der ihn betrunken machte. Weil er sich kaum noch auf den Beinen halten konnte, wurde er in eine Klinik eingewiesen. Die Tierärtze stellten einen Blutalkoholgehalt von 1,6 Promille fest. (WN 8.1.2008)

Durstiges Zebra, 2009

(Quelle WN 5.9.2009)

Durstiges Zebra.jpg


Rauchen

Rauchende Hunde und Affen im Kokainrausch

In einem Versuch wurde Rhesusaffen das Kokainrauchen beigebracht. Obwohl sie unbegrenzten Zugang hatten, verbrachten sie meist nur ca. 4 Stunden mit dem Rauchen. Einige Affen wurden hyperaktiv und stießen dichte Rauchwolken aus. Auch Hunden wurde das Rauchen beigebracht. (Zeit 13.10.1995)

RauchernderHund.jpg

Pilze

Rentiere und Fliegenpilze

Von Rentieren ist bekannt, dass sie gern Fliegenpilze essen, um sich zu berauschen. (Zeit 13.10.1995)

Haschisch

Warum kanadische Bären Gras fraßen und süchtig wurden, 2010

In einer riesigen Plantage mit über tausend Pflanzen Cannabis hatten es sich in Kanada zahlreiche Bären häuslich eingerichtet. Sie schienen fröhlich-vereint an und in der Plantage schon länger nebeneinanderher zu leben. Mehr als ein Dutzend Tiere, zwölf Schwarzbären und ein paar Waschbären bewegten sich dort, als befänden sie sich im Teletubby-Land, als schwebten sie dahin auf Nirwana-Wölkchen aus Tetrahydrocannabinol. (Spiegel 41 2010)

Bekiffte Bären mit dem Fahnder der Drogenpolizei

LSD

Elefanten auf LSD, 1962

1962 spritzen US-Wissenschaftler einem Elefanten die 3000-fache Dosis (verglichen mit einem menschlichen Konsumenten) LSD, um die Reaktion zu testen: Der Elefant trompetete laut, kippte um und starb innerhalb einer Stunde. (WN 2.11.2007)

Opium

Berauschte Kängurus schaffen Kornkreise, Tasmanien 2009

Vom Opium berausche Kängurus sind auf den Feldern der Insel Tasmanien herumgehüpft und haben dabei geometrische Formen hinterlassen.(online 25.6.2009)

Wellness

Dienstleistungen

Trockenhaube für Hunde, Ohio 1970

(MM 41/1970)

HuTrocken.jpg

Beim Friseur, Deutschland 1972

Hund und Trockenhaube (Spiegel 29 1972)

Mobile Hundewaschanlage, USA 1995

(Stern 13/95)

Hundewasch.jpg

Waschanlage für Hunde, Hamburg 2005

Waschanlage für Hunde.jpg
(WN 8.4.2005)

Makaken baden in heißen Quellen, Japan 2005

(Spiegel 46 2005)

Makake.jpg

Ochse mit Massagebürste, 2013

(Spiegel 34 2013)

Kuhmit.jpg
(WN 8.4.2005)

Hotels und Restaurants für Tiere

Hunde im Hilton-Hotel, 1973

Als neuen Service offerierte das Hilton-Hotel: Hundefutter auf einem silbernen Tablett - und - dem Hund wird soviel Hundefutter serviert, wie er fressen kann. (Spiegel 31 1973)

Aus der Gäste-Zeitschrift der "Hilton"-Hotels

Hunde-Restaurant in New York, 1974

Hunde im eigenen Restaurant (Spiegel 37 1974)

Hunde-Hotel "Paws Inn", New York 1993

Zum Frühstück wurden für die Hunde Hühnerfleisch mit schwarzen oliven serviert und nachher durften die Vierbeiner für 30 Dollar am Tag auch noch per Video "Benji"- und "Huutsch"-Filme gucken, sowie Bücher und Zeitschriften lesen. (WN 9.3.1993)

Aufnahme aus Paws Inn

Dalmatiner Aldina am Mittagstisch, Münster 1994

U.a. machte der Hund wegen seiner guten Tischmanieren Werbung für die AOK(MZ 12.11.1994)

Aldina.jpg

Tiere und Kleidung

Hunde

Bernhardiner mit Hut, 1969

(MM 36/69)

Bern.jpg

Pudel mit Gummistiefeln, 1971

(MM 20/71)

Pudelgummi.jpg

Pudel in Ausgehgarderobe, 1972

Pudel in Ausgehgarderobe/Spiegel 29 1972


Brillen für Hunde, 1976

Spiegel 44 1976


Hunderucksack, 1996

Spiegel 30 1996

Hundeanorak, 2007

WN 20.12.2007

Tiere, Behausungen und Mobiliar

Katzen-Luxusbett

(Sp 25 1977)

Katzenbett.jpg

Hundehütte "Marie-Antoinette", 1977

(Sp 25 1977)

Hundehütte.jpg

Nest auf Raketen-Abschussrampe, 1992

Ausgerechnet auf einer Raketen-Abschussrampe in 42 Meter Höhe baute einen Eule in Cape Canaveral (Florida)für ihren Nachwuchs ein Nest. Techniker entdeckten das Gelege bei einer Überprüfung. Die Eier wurden schließlich künstlich ausgebrütet.(Hellweger 15.1.1992)

Hundehütte im Bauhausstil oder als Schloß, 2010

Daneben bietet die Firma Keppler/Heinermann aus Paderborn u.a. noch Südstaatenvilla (Modell „Alabama“ mit imposanten Säulen und einem großzügigen Entree) oder ein Schwedenhäuschen an. Möglich sind dabei auch Ausbauten mit isolierten Wänden und Türvorhang. Sogar ein kleines Schloss für Hunde ist im Angebot: ganz in Rosa mit zwei Türmchen und Swarovski-Kristallen. Die Luxushundehütten gibt es in den Größen von XS bis L, die sich an der Schulterhöhe der künftigen Bewohner orientieren. Sie werden in Deutschland in Handarbeit aus einem wetterfesten Hartholz gefertigt und haben ihren Preis. Zwischen 1900 und 2800 Euro kosten die Häuschen – je nach Modell und Größe. Noch kostspieligere Häuschen für die treuen Gefährten lässt der amerikanische Anbieter „La petite maison“ fertigen. Die edlen Hütten für Pinscher, Golden Retriever oder Dogge sind kleine Versionen der Haupthäuser von Herrchen und Frauchen oder Fantasiehütten. So bekam ein Bernhardiner beispielsweise ein Schweizer Chalet, ein Pudel sein eigenes Schloss im französischen Stil. Und bis zu 30.000 Euro muss man berappen, wenn auch noch Klimaanlage und Kronleuchter dabei sind. (WN 1.9.2010 und Welt online 11.6.2010)

Schloß mit Swarovski-Kristallen

Abfalleimer vor einem Geschäft im Stubaital/Tirol

Abfallbox.jpg

Privat

Sexualität

Orchester hilft liebesmüden Elefanten, 1992

Im Safaripark Cricket St. Thomas (Grafschaft Somerset) wurde ein ganzes Symphonie-Orchester angeheuert, um einen liebesmüden Elefanten anzuregen. Gespielt wurde u.a. Ravels Bolero, da der Bulle Sahib kein Interesse an seinem Harem von fünf Elefantendamen zeigte. (WN 23.7.1992)

Partnervermittlung für Papageien, Großziethen 1996

Seit 1996 betreibt Rita Ohnhäuser in Großziethen( Brandenburg) ein Partnervermittlung für einsame Papageien. Ihr Fazit: Papageien sind sehr wählerisch. (Sdt. 18.3.2006]

Partnervermittlung Rita Ohnhäuser

Papagei verrät Liebhaber, England 2006

Immer wenn Chris Taylor, der Besitzer des Graupapageis Ziggy, seiner Liebe zu seiner Freundin auch körperlichen Ausdruck verleihen wollte, intonierte der Papagei Knutschgeräusche und schob den Satz nach: "Ich liebe dich, Gary." Taylor verstand schließlich: seine Freundin hatte einen Liebhaber. Da Ziggy aber mit den Gary-Rufen weitermachte, sobald im Fernsehen jemand Sex hatte, wurde er von seinem Besitzer verkauft. (MZ 18.1.2006)


Pfau liebt Zapfsäule, London 2006

Mit seiner Liebe hat ein britischer Pfau einfach Pech: Die Angebetete ist eine Zapfsäule. Seit drei Jahren versucht der bunte Vogel mit dem Spitznamen Casanova nun schon vergeblich, die Säule einer Tankstelle in der südwestenglischen Ortschaft Brierley herumzukriegen. Dass der Tankstellen-Bursche mit seinen langen farbenprächtigen Schwanzfederrad alle Verführungskünste anwendet, erklären sich Experten mit den klackenden Geräuschen der geliebten Zapfsäule. "Das klingt genau so wie eine Pfauhenne, die ihm zuschreit "Nimm mich, ich bin bereit", sagte die Züchterin Shirley Horsman, die den liebestollen Tankstellenpfau einst hat aus dem Ei schlüpfen sehen. "Pfauen zeigen alles vor, was sie haben, sobald sie nur eine halbwegs gute Chance wittern", meit Quenton Spratt. Er ist der Wildgeflügel-Experte der Königlichen Gesellschaft für den Schutz von Vögeln. "Und weil sie Reviertiere sind, kommen sie wieder und wieder an die selbe Stelle zurück. (WN 19.6.2006)

Inder heiratet Hündin, Neu Dehli 2007

Damit hoffte der damals 33-jährige wieder gesund zu werden. Er hatte vor Jahren zwei Hunde getötet und war danach zeitweise gelähmt. Er hoffte, durch die Heirat seine Tat wiedergutzumachen. (MZ 14.11.2007)

Aufnahme von der Trauung

James Last erregt Haifische, 2007

Zehn deutsche Sea-Life-Aquarien haben 2007 ihre Insassen zwei Stunden lang mit Musik beschallt, um herauszufinden, bei welchen Klängen sich die Haie am liebsten paaren. Die Knorpelfische in Speyer liebten sich leidenschaftlich zu "Push it" von Salt ´n´ Pepper. In Timmendorf funktionierte es am besten bei "You can leave your hat on" von Joe Cocker. Und in Konstanz lieferten sich die Fische geradezu Verfolgungsjagden, bissen sich gegenseitig in die Flossen, für Hai-Experten ein Indiz für ein besonders rabiates Liebesspiel - ob aus Freude über die Musik oder weil sie extrem nervte - gespielt worden war James last Traumschiff-Melodie. (MZ 9.8.2007).

Hunde-Sex-Puppen, 2009

Sog. Doggie Lover Dolls" wurden 2009 in Brasilien vorgestellt. Dabei handelt es sich um pflegeleicht Weichgummi-Weibchen, auf und an denen sich männliche Hunde sexuell abreagieren können. (Sdt. 28.7.2009)

Doggie Lover Doll

Tier-Sex-Videos verletzen Privatsphäre, 2010

der englische Filmexperte Brett Mills behauptete, dass Naturfilmer häufig das Recht von Tieren auf Privatsphäre verletzen, wenn sie etwa intime Geschehnisse wie die Paarung zeigen. Er berief sich dabei u.a. auf die 1994 vom Europaparlament veröffentlichte "Entschließung zum Wohlergehen und dem Status von Tieren in der Gemeinschaft. (online kurier 2.5.2010)

Verletzung der Privatsphäre von Tieren!?

Rekorde

Die älteste Kuh der Welt wurde 48, 1992

Sie erlebt ihren Geburtstag in der irischen Grafschaft Kerry. Die Festlichkeiten wurden live im irischen Rundfunk übertragen und "Bertha" wurde vom Pfarrer des Dorfes gesegnet. (WAZ 66/1992)

Hässlichste Hunde, 2009

Pabst wurde 2009 zum hässlichsten Hund der Welt gewählt, Miss Ellie in der selben Kategorie für Rassehunde. (Sdt. 29.6.2009)

Papst.jpg

Die größte Katze, China 2006

15 Kilo wiegt die Katze des Chinsesen Xi Jirong und gilt als schwerste Katze der Welt.(Sdt. 18.2.2006)

Riesenkatze.jpg

Das größte Kaninchen, 2006

Der "Deutsche Riese" aus Berlin wiegt acht Kilo und hat 21 Zentimeter lange Ohren. Er gilt als das größte Kaninchen der Welt, Berlin 2006 (Sdt. 18.2.2006)

Riesenkaninchen.jpg

Tiere, Religion und Aberglaube

Horoskop für Haustiere, Japan 1993

Besorgte Tierhalter können in Japan für ihre Lieblinge Horoskope erstellen lassen. Der Spaß kostete 1993 ca. 5000 Yen (damals ca. 70 DM). Für die Erstellung sind Geburtsdatum, Geschlecht, Blutgruppe des Tieres sowie Fotos von Mensch und Tier notwendig. (WN 57 1993)


Gottesdienst mit Tieren, Schwellentrup um 2008

Unter dem Motto "Tiere - unsere Begleiter" fand in Schwelentrup auf Einladung der Kirchengemeinde und des Vereins "Tiere im Dorf" eine Gottesdienst statt, zu dem Tiere eingeladen waren. Von kleinen Käfigtieren über Hunde bis zu Schafen und einem Esel reichte die Besucherschar. (Archiv)

Pastor Oberkrome spricht mit Tieren und deren Besitzern

Hostie für einen Schäferhund, Toronto 2010

Eine Priesterin der anglikanischen Kirche verteilte die Hostie in die Sankt-Peter-Kirche in Toronto gegangen sei an Herrchen und Hund. Die Priesterin Marguerite Rea habe sich hingekniet und dem Schäferhund eine Hostie - Symbol für den Leib Christi - auf die heraushängende Zunge gelegt. Einige anwesende Gläubige fanden das anstößig. Der Vorfall wurde dann in den Medien Thema und immer mehr Menschen beschwerten sich. Die hundefreundliche Priesterin musste sich schließlich beim Gottesdienst am vergangenen Sonntag vor versammelter Gemeinde entschuldigen. (zdf online 28.7.2010)

Unfälle und Katastrophen

Elefant Tuffi stürtzt aus der Wuppertaler Schwebebahn, 1950

1950 gastiert der Zirkus Althoff in Wuppertal. Gegen einigen Widerstand der Behörden wird Tuffis Werbefahrt mit der Schwebebahn durchgesetzt. Am Freitag, den 21. Juli 1950, lösen Tuffi und ihre Begleiter, darunter der Zirkusdirektor Franz Althoff und dessen zwölfjähriger Sohn Harry um 10:30 Uhr am Schwebebahnhof Alter Markt mehrere Tickets zweiter Klasse. Sie steigen zusammen mit Vertretern der Presse in den Wagen Nummer 13. Entgegen der Abmachungen im Vorfeld drängen sich weitere Fotografen und Reporter nach ihnen ins bereits überfüllte Abteil. Die Aussagen über Ursache und Verlauf des nachfolgenden Sprungs in die Wupper sind widersprüchlich. Harry Althoff führt den Wuppersprung des Elefanten auf die Enge im Abteil in Verbindung mit den vielen Geräuschen und Bewegungen hinter Tuffis Rücken zurück. Weder das Quietschen noch das Schaukeln der Schwebebahn allein lösen ihm zufolge die Panikattacke aus. Tuffi hört auf kein Stopp-Signal, durchbricht das Fenster des Schwebebahnabteils und fällt nach nicht einmal 2 Minuten Fahrt etwa 10 Meter tief in die Wupper. Sie landet relativ weich an einer schlammigen Stelle und übersteht den Sturz nahezu unverletzt. Wegen des Tumults während der Schwebebahnfahrt ist Tuffis Sprung aus der Schwebebahn nicht fotografiert worden. Die später erschienene Postkarte vom Wuppersprung ist lediglich eine Fotomontage. Zirkusdirektor Franz Althoff und der Abteilungsleiter der Wuppertaler Verkehrsbetriebe werden in der Folge zu Geldstrafen wegen fahrlässiger Transportgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung verurteilt. (tuffiwuppertal.de)

Tuffi.jpg

Taube im Toast, 70er

Taubetoast.jpg

Rennpferde stoßen auf Rennbahn frontal zusammen, Recklinghausen/Hamm 1992

Zu dem Unfall kam es 1992 auf der Recklinghäuser Trabrennbahn, als zwei Pferde von ihren Jockeys gegenläufig auf der Bahn trainiert wurden. (RN 6.1.1992)

Pferd stürzt in Windschutzscheibe, 2003

Im hessischen Hausen wurde 2003 ein Pferd durch eine Windschutzscheibe geschleudert. (Spiegel 18 2003=

PferdimAuto.jpg

Unter Strom stehender Kanaldeckel tötet Hund, Schweiz 2005

Nachdem sich die Isolation eines unter der Straße liegenden Stromkabels gelöst hatte, geriet ein Gullydeckel unter Strom. Menschen kamen nicht zu Schaden, da die Schuhsohlen sie schützen. Aber ein Hund, der über den Deckel lief, starb. (Welt 30.12.2005)

Kuh frisst Mobiltelefon, Sultanat Oman 2005

Nachdem eine Frau beim Füttern im Kuhstall geholfen hatte, vermisste sie ihr Handy. Um das Telefon zu finden, rief sie die Nummer an. Es klingelte aus dem Bauch einer Kuh, die das Handy gut verdaut hatte. (MZ 24.9.2005)

Schweinefurz löst Gasalarm aus, Australien 2009

Der fürchterliche Gestank, so glaubte ein australischer Bauer, rühre von einer defekten Gasleitung her. So alarmierte er die Feuerwehr, die mit zwei Löschwagen und 15 Mann anrückte. Die fanden aber anstelle einer defekten Leitung lediglich ein furzendes Schwein, dass unter Blähungen litt. (Sdt. 27.11.2009)

Bärenkopf in Plastikbehälter gefangen, Florida 2010

Vermutlich beim Stöbern im Müll geriet ein junger Bär in einen Plastikbehälter und konnte tagelang weder essen noch trinken. Er wurde schließlich von der Polizei gerettet. (Sdt. 16.8.2010)

BärinPlastik.jpg

Hundekopf in einer Mauer, Kalifornien 2010

Der deutsche Schäferhund Rebel aus Kalifornien hatte seinen Schädel mitsamt Ohren durch ein nur einige Zentimeter großes Loch in der Mauer geschoben und blieb dann stecken. Der Besitzer hörte das Winseln des Tieres und rief die örtliche Tierrettung, die das Tier befreite (Sdt.31.12.2010)

Rebel.jpg

Kuh zwischen zwei Birken steckengebliegen, Gronau 2014

Kuhgro.jpg

Tiere und Sport

Bär spielt Eishockey, 1971

((MM 45/71)

BärEis.jpg

Papagei spielt Basketball, 1979

(Sp 15 1979)

Papagei Basketball.jpg

Pferd spielt Fußball,

(Archiv)

Pferd1.jpg
Pferd2.jpg

Affe Henry Rojas spielt Basketball, 1985

(Sp 4 1985)

Rojas.jpg

Schweine-Ball, 1985

Mit bunten Bällen wollten amerikanische Farmer 1985 ihr Borstenvieh bei Laune halten. John Cali von der Firma Bonar aus Burlington/ Ontario hatte einen farbigen Plastikball entwickelt, der auf einem Nationalen Schweine-Kongreß präsentiert wurde: Die Bälle (Durchmesser: etwa 25 Zentimeter) können, mit Wasser gefüllt werden. (Der Spiegel Nr. 3 1985)

Schweineball.jpg

Fußballspielende Schweine: Glückliche Schweine sind schneller reif für den Schlachthof, 90er

Nach Angaben des Westfälisch-Lippischen-Landwirtschaftsverbandes hat in den neunzigern ein englischer Großmäster herausgefunden, dass Schweine, die in ihrem Stall Fuß- Hand- oder Volleyball Spielen, weniger aggressiv und damit schneller reif für den Schlachthof sind. Wichtige Voraussetzung: Der Ball muss rot und am besten aus Gummi sein.

Bison spielt Tennis (auf der Flucht), USA/Maryland (WN 27.4.2005)

BulleTennis.jpg

Wettschwimmen der Schweine in Hefei, China, 2005

Schweineschwimm.jpg

Boxende Hasen

(Internet)

Boxhasen.jpg

Bulldoge Tilmman auf Snowboard, (WN 14.11.2009)

Bulliskate.jpg

Fliegender Esel, Russland 2010

Der Esel war am gut besuchten Strand von Golubitskaja an einem Gleitschirm befestigt und von einem Motorboot gezogen worden. Die Macher der PR-Aktion wurden wegen Tierquälerei angezeigt.

Fliegender Esel.jpg


Schweine springen vom Sprungturm, China 2012

In der chinesischen Provinz Hunan hat ein Bauer für seine Schweine einen Sprungturm gebaut.

Schweine spirngen.jpg

Hunde-Surf-Wettbewerb, Kalifornien 2013

Surfhunde.jpg



Ein Schwein mit Hannover-96-Schal, Hannover 2013

Ein Schwein mit Hannover-96-Schal um den Hals und schwarzer Farbe auf dem Körper ist in der Nacht zum Donnerstag in Hannover herumgeirrt. Ein Autofahrer hätte das Tier um ein Haar angefahren. Der Mann alarmierte daraufhin die Beamten, die das Schwein einfingen und in ein Tierheim brachten. Die Ermittler schließen nicht aus, dass mit dem Tier Fußballfans provoziert werden sollten, da in der nächsten Begegnung die Clubs Hannover 96 und Eintracht Braunschweig nach 37 Jahren erstmals wieder in der Fußball-Bundesliga aufeinander. (heute online 7.11.2013)

Schwein96.jpg

Tiere und Kultur

Musik

"Singapore", der Klavier spielende Hund, NY 1968

(MM 13/1968)

HundKla.jpg


Ente spielt Klavier, (Sp 15 1979)

Entepiano.jpg

Orchester spielt für Elefanten,London 1992

Das Midland Symphony Orchester mit 60 Musikern wurde 1992 angeheuert, um einen libesmüden Elefanten anzuregen. Gespielt wurden im Safaripark Cricket St. Thomas u.a. Melodien von Ravel. (WN 23.7.1992)

Pudel spielt Klavier, um 2000

Pudelkl.jpg

Kunst

Aktionskunst

Künstler lebt als verkleidete Ziege, 2015

Thomas Thwaites, ein britischer Künstler, hat für ein Experiment einige Tage mit einer Ziegenherde verbracht. "GoatMan" – so heißt sein Projekt, über das es im September eine Ausstellung in London und Anfang 2016 auch ein Buch geben wird. "GoatMan: How I Took a Holiday from Being Human" ("Wie ich Urlaub vom Menschsein nahm") wird es heißen. "Völlig frei von den Sorgen und dem Ärger des menschlichen Alltags sein", so wollte er leben. Um ein möglichst authentisches Leben als Bergziege zu führen, fertigte Thwaites sich spezielle Prothesen. Diese ermöglichten ihm den Vierfüßlergang und brachten ihn auf Augenhöhe mit den Tieren. Einmal so simpel wie möglich leben: herumlaufen, grasen, schlafen. Anstrengend waren die Tage als Ziege trotzdem: Die Kälte machte dem Künstler schwer zu schaffen, von den Prothesen schmerzten Glieder und Gelenke. Die Witterung zwang ihn dazu, nachts in einem Zelt zu schlafen. Drei Tage verbrachte der Künstler mit der Herde. Ein Bauer, der Mensch und Ziegen beobachtete, meint, die Tiere hätten den Fremden tatsächlich akzeptiert. (Welt 15.8.2015)

Ziegekunst.jpg

Malerei

Malender Affe Nonja, 1995

Nonja wurde im Tiergarten Schönbrunn geboren. Mitarbeiter des Tiergartens boten Nonja im Rahmen des üblichen Beschäftigungsprogramms für Menschenaffen Pinsel, Farben und Papier an und koppelten erfolgreiche Mal-Aktionen mit Belohnungen für den Affen. In Anwesenheit des Tierpflegers fanden wöchentliche Malstunden statt. Nonja zeigte eine individuelle Vorliebe, Farbe übers Papier zu spritzen. Nonja hat insgesamt über 250 Gemälde angefertigt. Ein Liebhaber hat für eines davon 28.000 Schilling (über 2000 Euro) bezahlt.(wikipedia)

Nonja.jpg

Zoo-Affe Congo: 3 Bilder für 20000 Euro versteigert, 2005

Drei feuerwerksartige Bilder des Affen Congo aus dem Jahr 1957 wurden 2005 für 20000 Euro in London versteigert. (WN 22.6.2005)

o.T., ein Bild des Affen Congo

Orang-Utan "Sita", o.J.

Die Bilder wurden für 1200 Euro insgesamt verkauft.

Sita.jpg

N.N.: Schimpanse mit Gemälde, 2005

(Spiegel 36 2005)

A Schimpansen Bild.jpg

Elefantendame "Hong" malt realistische Bilder ihrer Artgenossen, 2008

(WN 18.6.2008)

Hong.jpg

Malender Schimpanse "Jimmy" begeistert Zoobesucher in Brasilien, 2010

Ein malender Schimpanse begeistert die Besucher eines brasilianischen Zoos. Der frühere Zirkusaffe "Jimmy" produziert im Tierpark von Niteroi jeden Tag mehrere überraschend ansehnliche Bilder. Sein Trainer Roched Seba drückte dem 26 Jahre alten Tier Farbe und Pinsel in die Hand, nachdem "Jimmy" an Spielzeug und anderen Angeboten kein Interesse zeigte. Seitdem malt der Schimpanse jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang, wie Seba am Montag sagte. Dabei entwickelt "Jimmy" auch schon echte Künstlerallüren: Wenn sich zu viele Schaulustige vor seinem Gehege versammeln, weigert er sich zu malen. (heute.de 21.9.2010)

SchimpanseJimmy.jpg


Buschi malt für einen guten Zweck, Osnabrück 2010

Der Zoo von Osnabrück hat den 38-jährigen Orang-Utan Buschi 13 Aquarelle malen lassen, die jetzt über das Internet verkauft werden sollen. Die Preise lägen zwischen 100 und 170 Euro, sagte eine Zoo-Sprecherin auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd. Der Erlös aus den Verkäufen fliesse in das Tapir-Schutzprojekt «Tajya-Saruta», das der Zoo Osnabrück seit 2003 unterstützt. Mittlerweile habe Buschi insgesamt 43 Bilder angefertigt, für die er ausschliesslich Fingerfarben verwende. 31 seiner Werke seien schon seit 2007 verkauft worden, so die Sprecherin.

Buschi.jpg


Schimpanse Brent: Meister des Pointillismus, Shreveport 2013

Der 37 Jahre alte Schimpanse Brent hat sich auf Zungengemälde spezialisiert – und mit seinem Werk 2013 auch einen Preis gewonnen. (30.08.2013)

Das ausgezeichnete Werk

Installationen

Liebestolle Rehe machen einen Kornkreis, Nordvorpommern

Lange wurde darüber gerätselt, wie der Kornkreis entstanden sein könnte. Sogar die Landung eines Ufos wurde in Erwägung gezogen. Doch es waren Rehe, die sich quasi künstlerisch betätigt hatten. (WN 8.7.2006)

Liebestolle Rehe.jpg

Foto/Film

Affe als Fotograf 1971

(MM 41/75)

Foto von Wegman

Bär als Kameramann, vermutlich 70er

(Archiv)

Bärf.jpg

William Wegman: Cinderella mit Hunden, 1993

Der Künstler William Wegman, ohnehin bekannt für skurrile Fotos mit Hunden, inszenierte 1993 die Geschichte von "Cinderella" mit Hunden. (Stern 13 1993)

Foto von Wegman

Katze Mr. Lee als Fotograf, 2007

Mit einer eigens entwickelten Catcam war Mr. Lee 2007 unterwegs, um tierisch gute Fotos zu schießen. Alle drei Minuten schoß Mr. Lee ein Foto mit der nur 30g wiegenden Spezialkamera. (WN 6.6.2007)

Kat.jpg

Fernsehen

Allgemeines

Fernsehgewohnheiten, 1992

Laut einer statistischen Untersuchung sollen in den USA 80% aller Katzen gern fernsehen. (ARD 8.3.1993)

Spielshows

Casting für Tiere: Von der Vogelspinne bis zum Hund, Potsdam 2010

Knapp 200 Bewerbungen mit Details und Beschreibung der besonderen Talente erreichten den Filmpark, darunter Bewerbungen von Vogelspinnen, Meerschweinchen oder Hasen. Schließlich wurden ca. 30 Tiere zum Casting geladen. (MZ 14.6.2010)

Hund Theodor zieht seine Schwester Greta zur Jury

Feste

Ziegensprung findet statt, Spanien 2002

Der westspanische Ort Manganeses de la Polvorosa will seinen umstrittenen Brauch, beim alljährlichen Dorffest eine lebende Ziege vom Kirchturm zu werfen, nicht aufgeben. Beim Fest 2002 hatten junge Leute allerdings zunächst davon abgelassen, das Tier vom Turm zu stürzen. Nun soll der "Sprung der Ziege" nachgeholt werden, wenn die angereisten Fotografen wieder abgezogen sind. Den Brauch durch einen "Sprung der Dorfbewohner" zu ersetzen wurde nicht in Betracht gezogen. (online info)

Zeigensprung.jpg

Weihnachten im Aquarium, Tokio 1998

Im Tokioter Aquarium wird Weihnachten mit einer geschmückten Plastiktanne für die Fische gefeiert. (WN 21.12.1998)

Tiere Feste.jpg

Theater

Die Kuh Lessie spielt "Die Heimkehr des Odysseus", Recklinghausen/Bremen1993

Eigentlich sollte die Rotbunte schon geschlachtet werden, doch Hansgünter Heyme, damaliger Ruhrspielchef und Intendant in Bremen, rettete sie, indem er die Kuh auch für die Übernahme der Festspielinszenierung "Die Heimkehr des Odysseus" in Bremen engagierte. Der Beitrag von Lessie: "Zwei Fladen und einmal Strullern." (WAZ 27.5.1993)

Tiere - Unglücke, Unfälle, Tod

Pietätslose Annonce zum Tod eines Pferdes, 1967

(Spiegel 46 1967)

Pferd gestorben.jpg


Buchautor Peter Beard von totem Krokodil verletzt, 1974

Für ein Foto hatte sich der Autor in den Rachen eines kurz vorher geschossenen Krokodils gelegt. Während Beard in die Kamera lächelte, erstarrten aber die Kiefer des Krokodils. Helfer mussten Beard aus dem Schlund des Tieres ziehen wobei dieser sich eine schmerzhafte Fußverrenkung zuzog. (Spiegel 16 1974)

Beard im Rachen des Krokodils

Die plattgefahrene Fauna, 1987

Roger Knutson widmete den Verkehrsopfern der heimischen Tierwelt 1987 das Nachschlagewerk "Die plattgefahrene Fauna - ein Führer über Wege, Straßen und Autobahnen". Als Identifizierungshilfe fürs fahrende Volk zeigt der Pädagoge darin ca. 50 Tierarten, wie sie auf den Straßen am häufigsten vorkommen - als Silhouette. (Spiegel 37 1987)

Beard im Rachen des Krokodils

Würgeschlange blockierte Rollo, Leverkusen 1992

Bei einem Defekt der automatischen Rolladenautomatik entdeckte eine Wohnungsbesitzer eine 1,30 lange Würgeschlange, sie hatte sich im Fensterkasten versteckt und kam über die Automatik zu Tode. (WN 11.1.1992)

Crash zwischen Wal und Fähre, Madrid 1992

Auf der Überfahrt nach Gran Canaria stieß 1992 eine Fähre mit einem Wal zusammen. 19 Personen wurden verletzt. (WN 2.3.1992)

Särge für Tiere

Die Firma Ardea stellt würdige Särge für Tiere her. (Stern 42 1992)

Beard im Rachen des Krokodils

Graupapagei mit Gips, 1992

Im Leipziger Zoo wurde der Graupapagei mit eingegipsten Beinen versehen. (HW 11.12.1992)

Papagei.jpg

Hund am Steuer verletzt Herrchen, Amsterdam neunziger J.

Der Hund von John Wallen war in den mit laufendem Motor abgestellten Wagen gesprungen und hatte die automatische Schaltung berührt, als Wallen das Garagentor schließen wollte. Das Auto rollte die Ausfahrt hinunter und klemmte Wallen ein. Erst die aufgrund der Schmerzensschreie herbeigeeilten Nachbarn konnten Wallen befreien. Er erlitt einen Beinbruch. (WN neunziger J.)

Hund schießt auf Jäger, Bulgarien 2005

In Bulgarien hat 2005 ein Hund während der Jagd auf seinen Besitzer geschossen und ihn verletzt. Zunächst hatte der Jäger auf eine Wachtel geschossen. Zu dem Unglück kam es, weil der Hund die Wachtel schnappte und sie nicht mehr hergeben wollte. Der Jäger schlug deshalb den Hund mit dem Gewehr und der Deutsch-Drahthaar kam an den Abzug (WN 15.9.2005)


Kaninchen zerstören Sportplatz in Norderstedt, 2009

Die Kaninchen hatten den Platz so unterwühlt, dass die Stadt die Anlage wegen Einsturzgefahr sperren musste. Alle Versuche der Plage etwa durch Jäger und Falkner Herr zu werden, scheiterten. Daraufhin wurde der Platz mit einem einen Meter tief in die Erde reichenden Zaun versehen. (WN 4.8.2009)


Bussard bleibt in Kühlergrill stecken, Grossrinderfeld 2013

Ein Mäusebussard hatte auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld in Baden-Württemberg einen Frontalzusammenstoß mit einem Auto überlebt. Er blieb zwar im Kühlergrill stecken, trug aber wie durch ein Wunder keine sichtbaren Verletzungen davon. Nach seiner Befreiung sei der Bussard einfach davongeflogen. (WN 14.10.2013)

Opferschaf erschlägt Jungen, Türkei 2014

In der südostanatolischen Provinz Diybarkir ereignete sich ein tödlicher Unfall. Ein Mann hatte das Opferschaf zum Fest Eid al-Adha in Ermangelung eines anderen Platzes auf dem Dach eines sechsstöckigen Hauses festgebunden. Es riß sich aber los, stürzte vom Dach und erschlug den unten spielenden Sohn des Mannes. (FAZ 7.10.2014)

Tiere beim Militär und im Krieg

Gegen den Menschen

Ein Heer weißer Maden greift Dortmund an, 1992

Ein Heer weißer Maden hat 1992 - so der Polizeibericht - nachts mehrere Häuser in Dortmund angegriffen. Die Maden hatten sich in Müllcontainern mit Essensresten explosionsartig vermehrt. Die Feuerwehr konnte den Vormarsch schließlich stoppen. (WR 13.8.1992)

Rebellion der Schweine, Nürnberg neunziger

Weil Schweine in einem LKW so heftig rebellierten geriet auf der Autobahn Nürnberg-Berlin ein LKW ins Schlingern und stürzte eine Böschung hinunter. (WN Nr. 170)

Mücken greifen Wachsoldaten an, Bonn 1996

Im Juni 1996 war das Wachbataillons zur Ehren des rumänischen Staatsgastes Iliescu pausenlosen Angriffen durch Mücken ausgesetzt. Ein Matrose und ein Sanitäter nahmen von einem Gebüsch aus mit bloßer Hand den Kampf gegen die Mücken auf. Die Wachsoldaten selbst verzogen beim Vorbeimarsch des Präsidenten kein Gesicht. (WN 26.6.1996)

Kuhherde greift Familie an, Salzburg 2005

Bei dem heimtückischen Überfall wurden zwei Menschen verletzt. Die Rinder griffen die Familie an, obwohl diese sich auf einem Teilstück eines offiziell ausgezeichneten Wanderweges befanden. (WN 5.7.2005)

Rätselhafte Angriffe von Tiefkühlhähnchen, Newcastle (Australien)2005

Bei mehreren Überraschungsangriffe tiefgefrorener Hähnchen auf ein Wohnviertel von Newcastle wurden mindestens drei Wohnhäuser beschädigt, als die Hähnchen mit großer Wucht aufprallten und sogar Ziegeldächer durchschlugen. Die Polizei rätselte ob der Ursache: möglicherweise hätten Vögel die Hähnchen von einer Mülldeponie aufgeschnappt und dann fallen gelassen. Eine andere Möglichkeit sei, dass Spaßvögel die Hähnchen mit Katapulten durch die Gegend schleuderten. (Sdt. 11.2.2005)

Elefantenkuh Sabo marodiert im Bankenviertel, Zürich 2010

Das Tier hatte sich beim verladen losgerissen und wurde über eine Stunde lang von der Polizei im Bankenviertel verfolgt, wo es marodierend durchzog. Schließlich wurde es von einem Dompteur eingefangen. (Sdt.8.6.201090

Gemeinsam mit dem Menschen

Esel mit Gasmaske an der Westfront, 1917

(Spiegel 26 2009)

Eselgas.jpg

US Delphine bewachen Atom U-Boote, 1989

Die US-Marine trainierte 1989 Seelöwen, Killerwale und Delphine. Während die Delphine lernten in einem Hafen Atom U-boote zu bewachen, wurden Seelöwen und Killerwale dazu angeleitet, Torpedos aufzuspüren. (Spiegel 6 1989)

Ein Grindwal bei der Waffenbergung

Wolfshund von Queen geehrt, 1992

(RN 6.6.1992) Queen Mum verteilt am St. Patrick Day traditionsgemäß Kleeblattranken an die Soldaten der Irish Guards. Auch der Wolfshund Connor des Regiments bekam Kleeblätter.

Klee.jpg

Königspinguin wird norwegischer General, 2016

Ein Pinguin watschelt an 50 in Reih und Glied aufgestellten Soldaten entlang und scheint sie geradezu zu inspizieren. Doch er ist nicht einfach nur ein Pinguin: Sir Nils Olav wurde 2016 vom Ritter zum Brigadegeneral befördert. Er ist das Maskottchen der norwegisch-königlichen Leibgarde. (heute.de. 24.8.2016)

Pinguingeneral.jpg

Verbrecherische Tiere und Tiere als Opfer von Verbrechen

Sexuelle Belästigung

Hasen-Liebe im Stall: Nachbarin alarmierte Polizei, Schweinfurt 90er

Ein liebestoller Rammler in Schweinfurt trieb es in einer Vollmondnacht so toll, dass eine Anwohnerin an Einbrecher glaubte. Sie alarmierte die Polizei, die mir vier Streifenwagen das Haus umstellte. (dpa)

Elefantendame Carla schockt FKK-Fan, Frankfurt 2010

Im Frankfurt a.M. spazierte Carla durch den Ostpark und belästigte mit ihrem Rüssel einen nackten Sonnenanbeter. (Sdt. 8.6.2010)

ElefantCalra.jpg

Beleidigung

Warnung vor übler Nachrede über den eigenen Hund, 90er

Annonce aus dem Ostfriesischen Kurier

Warnunghund.jpg

Rabenpärchen beschimpft Zoobesucher, Bratislava 2007

Die Raben Darma und Greg wurden 2007 berühmt-berüchtigt, weil sie den Zoobesuchern ununterbrochen die fiesesten Schimpfwörter an den Kopf warfen. Die Zoobesucher waren ziemlich sauer, obwohl die Vögel nur bedingt eine Schuld traf: Raben sprechen nur nach, was sie

Schimpfender Papagei löst Nachbarstreit aus, Neu Delhi 2015

Ein Papagei ist von der Polizei in Indien wegen Verdachts auf Beleidigung vorgeladen worden. Eine 75-Jährige beschuldigte ihren Nachbarn, seinen Papagei trainiert zu haben, sie zu beschimpfen, teilte die Polizei mit. Ihr Stiefsohn sollte demnach dem Nachbarn dabei geholfen haben, beschwerte sich die Frau. Alle vier mussten am Montag auf der Polizeiwache im westindischen Bundesstaat Maharashtra erscheinen. Der Papagei aber hielt seinen Schnabel - und wurde daraufhin an die Forstabteilung übergeben, die ihn in die Wildnis entlassen sollte. (WN 19.8.2015)

Überfälle und Körperverletzung

Kuh in Wunsdorf (bei Hannover) überfällt Sparkasse, 1983

Kuhubs.jpg

Hauskatze dreht durch und fällt Frauchen an, Köln 1992

Ohne ersichtlichen Grund hat 1992 in Köln eine Katze ihre Besitzerin angefallen und schwer verletzt. Die frau flüchtete nach dem Angriff ins Wohnzimmer und schloss sich ein. Dort wurde sie von der Polizei befreit. (RN 61 1992)

Vampir fiel über Ziege her, Budapest 1992

Ein 22jähriger hat 1992 einer Ziege den Hals aufgebissen und das gesamte Blut ausgesaugt. Der Mann war völlig betrunken. Nüchtern konnte er sich an nichts erinnern. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen "Sachbeschädigung" eingeleitet. (RN 14.7.1992)

Schlange biss Mann - Mann verschluckte Schlange, Kuala Lumpur 1992

Der Vorfall ereignet sich im August 1992. Nachdem der Mann die Schlange aus Rache für einen Biss verschlungen hatten, musste er mit Magenschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 30 cm lange Schlange war allerdings schon tot.

Gouverneur begnadigt Eichhörnchen, Denver 90er

Das Eichhörnchen hatte im Museum für Naturgeschichte die Besucher immer dreister um Futter angebettelt und die gebissen, die kein Futter gaben. Es sollte abgeschossen werden. Schließlich begnadigte der Gouverneur nach einer Protestwelle das Eichhörnchen. (Hohlspiegel)

Wanderratten überfallen Polizisten, Aussig/Nordböhmen 1996

Eine Schar von Wanderratten hat 1996 am hellichten Tag einen Polizisten in Aussig überfallen. Der Polizist ging in der Nähe einer Bäckerei seinem Dienst nach, als die Ratten aus dem Keller der Bäckerei auf ihn losstürmten. Die Attacke der Nager überstand er dank seiner hohen Stiefel unverletzt. (WN 4.4.1996)

Betrunkene Elche bedrohen Altersheim, Östra Göinge(Schweden), 2005

Nachdem die Elche reichlich dem Saft von verfaulten Äpfeln, die aufgrund der Gärung Alkohol enthielten, zugesprochen hatten, bedrohten diese das örtliche Altersheim "Am Waldesrand". Die Bewohner mussten von bewaffneten Polizisten, Jägern und Hunden geschützt werden. (WN 10.11.2005)

Tödlicher Angriff einer Affenbande, Freetown 2006

Wütende Affen haben 2006 in einem Nationalpark in Sierra Leone einen einheimischen Fahrer getötet und drei Touristen verletzt. Die Polizei setzte daraufhin einen Schimpansenjäger ein,der insbesondere den Schimpansen Bruno gefangen nehmen sollte. Er galt als Alpha-Tier und war dafür laut Website des Parks bekannt, Besucher, die ihm nicht gefallen, mit Steinen zu attackieren. (MZ 25.4.2006)

Elefanten überfallen Lastwagenkonvoi, Thailand 2007

Eine Herde Elefanten hat in Thailand 2007 einen mit Zuckerrohr beladenen Lastwagenkonvoi überfallen und ausgeraubt. 100 Kilometer östlich von Bangkok, hatten elf Elefanten zunächst die Fahrbahn blockiert. Dann zwangen sie die Lastwagen zum halten und machten sich über die Ladung her. Der Parkdirektor zu dem Vorfall: „Es war der erste Diebstahl von Elefanten, den wir je erlebt haben.“ (WN 13.1.2007)

Rhesus-Affenbande terrorisiert Neu Dehli, 2007

Im November 2007 überfiel die Affenbande mehrere Menschen. Eine Frau wurde schwer verletzt, zwei Dutzend weiteren Personen musste erste Hilfe geleistet werden. Auch davor war es in Dehli immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen. Immer wieder suchten die Affen Regierungsbüros, Gerichte, Krankenhäuser und sogar Polizeiwachen auf - ganz zu schweigen von ihren Überfällen auf Wohnviertel. Die Polizei zeigte sich hilflos: "Wir werden mit wildgewordenen Bullen fertig - aber mit Affen ist das schwieriger," sagte Polizeisprecher Jaspal Singh. (MZ 14.11.2007)

Igel als Waffe, Wellington 2008

Ein Neuseeländer wurde 2008 wegen Körperverletzung verurteilt, weil er einen Teenager mit einem Igel angegriffen hatte. Der Angegriffene wurde vom Igel am Bein getroffen und verletzt. Der Igel überlebte die Attacke nicht. (WN 30.5.2008)


Beim Pinkeln in Indien - Giftschlange beißt Mann in Penis, 2015

In Indien musste ein Bauer mit einem massiv angeschwollenen Penis die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen. Eine Giftschlange hatte dem Mann beim Pinkeln in sein bestes Stück gebissen. (T-online 11.9.2015)

Diebstahl

Polizeihund Valk ließ sich stehlen und schützte Dieb vor der Funkstreife, 1992

In Göttingen ließ der Polizeihund Valk sich zunächst aus dem Zwinger auf dem Gelände der Göttinger Bahnpolizei stehlen. Anschließend griff er die von der Bahnpolizei alarmierten Kollegen an, die den Dieb samt Hund gestellt hatten. Die Beamten mussten in ihren Streifenwagen flüchten und Verstärkung herbeirufen. (RN 7.1.1992)

Gerichtliches Ausgehverbot für Kater Napoleon, Wassenaar 1993

Nachdem der Kater in der Stadt Wassenaar begonnen hatte, die Futtertröge seiner Artgenossen zu leeren, bekam der per Gericht die Auflage, täglich nur noch 3 Stunden ausgehen zu dürfen. (WN 3.7.1993)

Eisbär stibitzte Christbaum, Oslo 1994

Beinahe hätten die Bewohne der Bären-Insel 1994 ohne einen Tannenbaum verbringen müssen: Ein Eisbär hatte den einzigen Nadelbaum entwendet. Von der Nachbarinsel kam per Flugzeug dann aber Hilfe: ein neuer Tannenbaum wurde gebracht. (WN 21.12.1994)

Papagei Lora als Einbrecher, Nürnberg 1995

Der Papagei hatte sich in einem Motorrad-Fachgeschäft aus seinem Käfig befreit und dann den Alarm ausgelöst. Die herbeigeeilte Polizei brachte das Tier erneut hinter Gitter. (WN 18.5.1995)

Schimpanse Chippy stiehlt Handy und übt damit Telefonterror aus, Stirling 2001

Der Schimpanse Chippy hatte zunächst seinem Wärter unbemerkt das Handy aus der Tasche gestohlen. Anschließend gelang es ihm, das elektronische Adressbuch des Geräts zu aktivieren. Insbesondere nachts belästigte er vorwiegend Kollegen des Wärters mit Anrufen, bei denen im Hintergrund nur sein Schnaufen zu vernehmen war. Chippy verriet sich, als er bei einem seiner Anrufe die Stimme seines Wärters erkannte und ihn mit einem freudigen Jauchzer begrüßte. Das Handy gab er nur widerwillig ab. (WN 26.7.2911)

Chippy

Bussard Harry stiehlt Perücke, London 2003

Bei einer Greifvogelshow in London sollte Harry eigentlich ein ins Publikum geworfenes Stoffkaninchen zurückholen. Stattdessen erwischte er das Toupet eines älteren Zuschauers. Harry wurde daraufhin in Rente geschickt. (WN 27.3.2003)

Fuchs stiehlt Handtasche, Riehen 2008

In einer Gartenanlage hatte der Eigentümer nur kurz eine Handtasche abgestellte, als ein Fuchs kam und diese entwendete. In der Tasche waren u.a.Geld und Schlüssel. Später wurde die Tasche vor einem Fuchsbau gefunden: sie war für die Eingangsröhre zu groß (WN 25.6.2008)

Polizei verhaftet Papagei in Kolumbien, 2010

Da ein Papagei den Schnabel nicht halten konnte, wurde er jetzt von der kolumbianischen Polizei verhaftet. Bei einer Razzia in der kolumbianischen Stadt Barranquilla hatte der Vogel die Mitglieder eines Drogenkartells vor den Beamten gewarnt. Nach Angaben der Behörden war der Papagei namens Lorenzo darauf trainiert, den Rauschgifthändlern Hinweise zu geben, sobald Gefahr im Verzug war. Immer wenn der Vogel einen uniformierten Beamten zu Gesicht bekam, soll er die Drogendealer mit folgenden Worten gewarnt haben. „Lauft, lauft – sonst kriegen sie euch!“ Wie das US-amerikanische Nachrichtenportal „Huffington Post“ berichtet, krächzte das Tier die Warnung in perfektem Spanisch. Die Andeutungen Lorenzos nutzten den Kriminellen jedoch nichts. Bei ihrer Durchsuchung konnten die Beamten mehr als 200 Waffen, ein gestohlenes Motorrad sowie eine große Menge an Marihuana sicherstellen. Mindestens vier Männer wurden bei der Razzia festgenommen. Außerdem nahm die Polizei zwei weitere Vögel in Gewahrsam. „Krumme Vögel“ sind offenbar keine Seltenheit in Kolumbien. Lorenzo soll laut „Huffington Post“ nur einer von beinahe 1.700 Papageien sein, die die kolumbianische Polizei bisher beschlagnahmt hat. Die Tiere waren allesamt für kriminelle Zwecke „ausgebildet“. (yahoo 22.9.2010)

Der verhaftete Lorenzo

Krokodil stiehlt Rasenmäher, Sydney 2011

Im Dezember 2011 wurde ein Zoowärter in einem australischen Reptilienpark beim Rasenmähen von einen Krokodil überrascht. Das etwa fünf Meter lange und 500 Kilogramm schwere Tier Elvis war aus seiner Lagune geschnellt und blitzschnell den Rasenmäher gepackt. „Bevor wir richtig wussten was geschieht, hatte das Krokodil den Rasenmäher über dem Kopf“, sagte ein Mitarbeiter. „Er bekam den oberen Teil des Geräts schließlich mit dem Maul zu fassen und zog es mit zurück ins Wasser“. Die Pflege des Rasens allerdings musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden - denn den Rasenmäher wollte das riesige Salzwasserkrokodil nicht wieder hergeben.

Der verhaftete Lorenzo

Sachbeschädigung

Mäuse fressen 8 Kilo Lire auf, Teramo 1992

30 Millionen Lire fraßen Mäuse 1992 in Teramo auf: das waren die gesamten Ersparnisse eines Rentners, der seine Barschaft unter einem Ziegelstein an seinem Haus versteckt hat. (Bild 1.10.1992)

Kuh randaliert, Frankfurt 1995

Auf der Flucht vor dem Schlachter hat in Frankfurt 1995 eine Kuh zwei Polizisten attackiert, einen Streifenwagen beschädigt und kurzfristig die Bahnstrecke Frankfurt-Heidelberg blockiert. Die Kuh wurde schließlich von einem Jäger erschossen. (WN 17.10.1995)

Fliegen legen Kraftwerk lahm, Toledo 1996

Millionen von Eintagsfliegen brachten 1996 im US-Staat Ohio ein Stromkraftwerk zum Absturz. Die Anlagen waren von den Fliegen so dicht belagert, dass die Ketten von Insektenkörpern den Strom leiteten und so für einen Störfall sorgten. (WN 26.6.1996)

Wildschwein demoliert Wohnung, Barbing 2006

Auf der Flucht vor Jägern drang 2006 ein Wildschwein durch ein Kellerfenster in ein Haus ein und legte sich erschöpft in ein Bett. Als der Hausbesitzer das Schwein wachmachte, demolierte es Möbel im Wert von rund 1000 Euro. Ein herbeigerufener Jäger erschoß es. (WN 9.1.2006)

Kuh Uschi randaliert in Hannover, 2007

Die Kuh Uschi war während der Hufpflege ausgebüxt und hatte anschließend alles niedergewalzt, was ihr in den Weg kam. Erst nach drei Stunden Jagd konnte sie mit einem Betäubungsgewehr ruhig gestellt werden. (WN 25.4.2007)

Kuhuschi.jpg


Kuh wird ins Exil vertrieben, weil sie eine Atatürk-Büste zerschmiss, Türkei 2009

Die Kuh Gülsüm wurde von ihrer Eigentümerin in ein anderes Dorf geschickt, nachdem sie eine Büste des trk. Republikgründers im Garten einer Grundschule in der Provinz Meledî zerschmissen hatte. Gül Kılınç aus dem Dorf Kadiruşağı im Kreis Çermiktî (tr: Yeşilyurt) in der Provinz Meledî (tr. Malatya) sagte, sie hätte ihre Kuh zu einem Verwandten in einem anderen Dorf der Provinz schicken müssen aus Angst bestraft zu werden, nachdem das Tier versehentlich eine Atatürk-Büste im Schulgarten umgeschmissen hatte. "Wie gewöhnlich führte ich meine Kuh frühmorgens aus, aber plötzlich rannte sie weg. Als ich versuchte sie einzufangen sah ich, wie sie in den Schulgarten lief und die Atatürk-Büste dort zerschmiss. Das tat mir sehr leid. Dann hörte ich, dass gegen meine Kuh wegen der Zerstörung der Büste ermittelt wurde. Die Beamten kamen und vernahmen uns. Wir sagten, dass das Tier es getan habe, aber sie sagten, dass wir für den Unfall bestraft werden können. Ich kriegte es mit der Angst zu tun und entschied mich die Kuh loszuwerden", sagte Frau Kılınç aus. (Sdt. 14.5.2009)

Gül.jpg

Indien: Wilder Elefant irrt durch die Stadt, 2016

Ein wilder Elefant hat in einer Stadt im Nordosten Indiens dutzende Häuser und Fahrzeuge demoliert. Der Elefantenbulle sei am Mittwoch vermutlich von seiner Herde getrennt worden und habe sich in die Stadt Siliguri verlaufen, sagte der Forstminister des Bundesstaats Westbengalen, Binay Krishna Barman. Der Elefant sei in der Stadt in fast hundert Gebäude und Fahrzeuge gekracht. Erst nach fünf Stunden konnten Wildhüter den Elefanten mit Betäubungspfeilen ruhig stellen. Er wurde auf einen Lastwagen gehievt und in den nahegelegenen Sukna-Wald zurückgebracht. (WN 12.2.2016)

Elef.jpg

Schußwaffengebrauch

Lamm schießt auf Farmgehilfin, Australien 1994

Anne Mouliding arbeitete 1990 als Farmgehilfin in Australien. Dabei sollte sie in zwei Tage altes Lamm auf einen Wagen heben. Das nervöse Tier trat dabei gegen ein geladenes Gewehr und ein Schuß löste sich, der die Helferin schwer verletzte. (Bild 3.9.1994)

Schiedsrichter schießt auf Hund, Tel Aviv 1996

Seit lautes Bellen am Spielfeldrand bei einem Sportwettbewerb wurde einem deutschen Schäferhund zum Verhängnis. Der Wettkampf-Schiedsrichter verlor die Kontrolle und schoß auf das Tier. (WN 10.1.1996)

Jagdhund schießt Jäger ins Gesäß, Coesfeld 2003

Zwei Jäger aus Nottuln hatten in einer Pause ihre Gewehre auf die Vordersitze ihres Autos gelegt. Eine Waffe war geladen. Als die Jäger ihre Gewehre wieder aufheben wollten, sprang ein Jagdhund auf den Fahrersitz und löste dabei einen Schuss aus. Ein Jäger wurde ins Gesäß getroffen. (WN 21.1.2003)

Hund erschießt Mann mit Jagdgewehr, Texas 2008

Nachdem ein 46-jähriger Texaner sein Gewehr nach der Gänsejagd auf der Ladefläche seines Autos abgelegt hatte, trat sein Labrador darauf. Dadurch löste sich ein tödlicher Schuss, der die Fahrerkabine des Mannes durchschlug. (Welt 10.1.2008)

Fuchs schießt Jäger an, Minsk 2001

Mit einem Pfotenhieb löste der Fuchs die Flinte des Jägers aus, der dem angeschossenen Fuchs gerade mit dem Kolben den Todesstoß versetzen wollte. Der Fuchs reagierte und verletzte diesen schwer am Bein. (WN 14.1.2011)


Hund namens "Abzug" schießt mit Schrotflinte auf Frauchen, 2015

Ein Hund namens "Trigger", was übersetzt so viel wie "Abzug" bedeutet, hat in den USA seinem Namen mit einem Schuss auf sein Frauchen alle Ehre gemacht. Die 25-Jährige hatte ihre Schrotflinte mit gelöster Sicherung auf den Boden in einem Wildgebiet gelegt.Dann trat "Trigger" auf den "trigger": Ein Schuss löste sich und traf die Frau in den Fuß. (WN 228.10.2015)

Mord

Fisch rutschte in Hals - Angler erstickt, Bangkok 1992

Ein Angler in Bangkok hatte keinen Korb für seine Beute und steckte deshalb den Fisch in den Mund. Der Fisch aber zappelte noch, rutschte in den Hals und erstickte den Angler. (Bild 12.11.1992)

Opferschaf stößt Besitzer in den Tod, Alexandria 2001

In Alexandria stieß ein als Opfertier vorgesehenes Schaft seinen Besitzer vom Dach eines dreigeschossigen Gebäudes. Der Mann starb. (MZ 3.1.2001)

Spatz erschossen: RTL-Mitarbeiter erhält Todesdrohungen, Leeuwarden 2005

Bei der Vorbereitung des RTL-Fernsehspektakels "Domino Day 2005" hatte ein verirrter Spatz 23000 von 4 Millionen Dominosteinen umgeworfen. Diese waren aufgebaut worden, um in besagter Sendung live einen Weltrekordversuch zu starten. Nach vergeblichen Versuchen, den Spatz einzufangen, wurde er - möglicherweise von einem Mitarbeiter - mit dem Luftgewehr erschossen. Der erhielt danach Morddrohungen. Tierschützer liefen Sturm. (WN 16.11.2005)

Frau erwürgt - Hund unter Verdacht, 2012

Nach dem Tod einer Düsseldorfer Frau, die in ihrem Badezimmer erwürgt aufgefunden wurde, hat ein Anwalt den Hund der Frau als möglichen Täter ausgemacht. Es sei bekannt, dass Labradore manchmal versehentlich ihre neugeborenen Welpen erdrücken, erklärte der Anwalt. Womöglich habe der 35 Kilogramm schwere Hund auch die hilflose 44-Jährige erstickt. Der Anwalt verteidigt den 50-jährigen Witwer,der in erster Instanz zu acht Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt worden. (Sdt.17.1.2012)


Killer-Kuh Verona, 2013/16

Schuldspruch für Kuh Verona, weil sie eine Spaziergängerin tötete! Das Amtsgericht Dillenburg verurteilte Besitzerin Maria G. 2013 wegen fahrlässiger Tötung. Das Strafmaß: 2700 Euro Geldstrafe, zur Bewährung ausgesetzt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Kuh (8 Jahre, 500 Kilo) die Sportlehrerin Monika K. im August 2011 über den Haufen rannte. Offenbar wollte sie ihr gerade geborenes Kalb vor dem Hund beschützen, mit dem Monika K. unterwegs war. Um die Frage, wessen Kuh Monika K. über den Haufen rannte und mit Kopf und Hufen tödlich verletzte, gab es vor Gericht noch einmal Streit. Eine Zeugin belastete einen Nachbarbauern: „Von dem rennen dauernd Rinder frei rum!“ Forensiker Dr. Burkhard Rolf hielt dagegen: „Wir haben die DNA-Spuren an der Kleidung und der tatverdächtigen Kuh untersucht. Es gibt keine Hinweise auf eine andere Kuh. Alle Merkmale passen wunderbar zu Verona.“ 2016 traten Zweifel an dem Tathergang auf. Der Fall wurde neuerlich verhandelt. (bild welt online)

Nach tagelanger Suche, bei der auch ein Polizeihubschrauber vergeblich geholfen hatten, kehrte die Kuh mit ihrem Kälbchen aus dem Wald zurück und wurde gefangen/Bild
.

Tiere vor Gericht

Hauskatze Lilly soll GEZ-Gebühren zahlen, Berlin 2009

2009 bekam die Hauskatze Lilly Post von der GEZ: Sie sollte angeben, welche Rundfunkgeräte sie besitzt und dafür zahlen. (Spiegel 18 2009)

Lilly mit Besitzer Gahlert

Kater als Geschworener vor Gericht geladen, 2011

Eine gerichtliche Ladung der besonderen Art flatterte Katzenhalterin Anna Esposito ins Haus. Ihr Hauskater "Tabby Sal" wurde als Geschworener zu einer Gerichtsverhandlung am 23. März in Boston geladen. Die Besitzerin versicherte dem Gericht zwar, dass Tabby Sal ein Tier sei, und keinesfalls der englischen Sprache mächtig, doch selbst eine Bestätigung des Tierarztes über diese Tatsache half nichts. "Wenn sie ihn fragen: 'Schuldig oder nicht schuldig', was soll er da sagen - 'Miau'?", frage Anna Esposito dazu. (Sdt. 19.1.2011)

Katze.jpg

Gefrässiger Ziegenbock Gary freigesprochen, Sydney 2013

Gary war im August 2012 auf frischer Tat von Polizisten ertappt worden, wie er vor einem Kunstmuseum Blumen auffraß. Ein Gericht entschied, dass der Besitzer des Tieres die zunächst verhängte Geldbuße von 440 australischen Dollar ( nicht zahlen muss. Es gebe keine Beweise dafür, dass es die Absicht des Besitzers war, Gary die Blumen fressen zu lassen. "Vielleicht hätte er lieber Eiscreme bekommen", mutmaßte die Richterin. (heute de. 24.1.2013)

Ziege in Indien festgenommen und gegen Kaution freigelassen, Indien 2016

Wegen unerlaubten Grasens wurde eine Ziege in Indien festgenommen. Die Festnahme erfolgte mit Strick statt Handschellen- Das weibliche Tier sei dann nach einer Nacht bei der Polizei von einem Gericht auf Kaution freigelassen worden.Die Ziege blieb nicht die einzige Tatverdächtige in dem Fall. „Wir haben später den Besitzer der Ziege (...) herbeigerufen und gegen beide Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung erstattet“, sagte ein Polizeisprecher. Die Ziege ist eine Wiederholungstäterin - sie sprang schon mehrfach über den Gartenzaun und fraß dann Gras und Gemüse des Richters. (WN 9.2.2016)

Darf ein Papagei als Zeuge aussagen?, Michigan 2016

Die Justiz im US-Staat Michigan beschäftigt die Frage, ob ein Papagei als Zeuge in einem Mordfall aufgerufen werden darf. Anlass ist eine ungewöhnliche Behauptung der Ex-Frau eines bei einer Schießerei getöteten Mannes: Der Papagei habe kurz vor dem tödlichen Zwischenfall etwas aufgeschnappt, das er seither wiederhole. Doch der Staatsanwalt im Bezirk Newaygo County, Robert Springstead, äußerte sich sehr verhalten über die Aussicht auf einen möglichen Papageienauftritt im Gerichtssaal. "Ich weiß von keinem rechtlichen Präzedenzfall für so etwas", sagte er der Nachrichtenagentur AP am Montag. Gleichwohl sei es allerdings möglich, dass dies bei der Ermittlungsarbeit in Erwägung gezogen werde. Der Fall: Im Mai 2015 waren auf den 45-jährigen Martin Duram in dessen Haus in der Gemeinde Ensley Township fünf Schüsse abgegeben worden. Seine damalige Frau Glenna Duram erlitt eine Kopfwunde, überlebte jedoch. Die Ex-Gattin des Mannes, Christina K., ist nun die Besitzerin von Bud, einem Afrikanischen Graupapageien. Dieser ahme wiederholt die Stimme von Martin D. mit den drei Worten "Nicht (Schimpfwort) schießen" nach, sagte sie dem Sender WOOD-TV. (Die Welt 8.6.2016)

Tiere auf der Flucht

Bulle: Flucht aus Angst vor dem Tierarzt, Lauingen 1993

Der Jungbulle war aus Angst vor dem Tierarzt geflüchtet und hatte sich 8 Tage versteckt. Jäger entdeckten ihn schließlich. (WN 16.2.1993)


Tollwütiger Hund auf Phantombild, Düsseldorf 1995

Mit einem am Computer entworfenen Phantombild eines tollwütigen Hundes wurde 1995 in Düsseldorf nach Bürgern gesucht, die das Tier berührt hatten. (WN 29.7.1995)

Rind flüchtet auf einer Auktion, Münster 2005

Ein Rind flüchtete im August 2005 von einer Auktion Richtung Bahngleise und wurde dort von der Polizei gestellt. Weil es sich als renitent erwies und der Bahnverkehr gefährdet war, wurde es in Handschellen fixiert. (WN 26.8.2005)

Kuh.jpg

Stier irrt in der Innenstadt umher, Lünen 2005

Der Stier wurde dann nach einstündiger Verfolgungsjagd im Park von Lünen gestellt und von SEK-Kräften getötet.(WN 11.5.2007)

Lünen.jpg

Freiheitsheld Shrek - das Schaf aus Neuseeland, 2011

Shrek, das wegen seiner Rasur-Phobie berühmt gewordene neuseeländische Merino-Schaf, soll nach seinem Tod ausgestopft ins Nationalmuseum Te Papa. Das 17 Jahre alte Merino-Schaf war krank und musste Wochenende eingeschläfert worden. Shrek, benannt nach dem Helden des gleichnamigen Kinohits, wurde 2004 berühmt, nachdem er sich sechs Jahre vor dem jährlichen Scheren aus dem Staub gemacht und in einer Höhle versteckt hatte. Als die Scherer das Tier schließlich zu packen bekamen, hatte es 27 Kilogramm Wolle auf dem Rücken - normal sind etwa 4,5 Kilogramm. Die Wolle wurde für einen guten Zweck versteigert, und fortan war Shrek so etwas wie ein Maskottchen für die Wohltätigkeitsorganisation. In seinem Namen wurden auch mehrere Bücher geschrieben. In einem der Bücher habe Shrek eine Art Testament hinterlassen - daraus gehe hervor, dass er gern ausgestopft und ausgestellt werden wollte, meinte sein Besitzer, John Perriam. „Ich versuche mir vorzustellen, was Neuseeland möchte“, sagte er. „Ich habe immer im besten Interesse von Shrek gehandelt.“ (u.a. Sdt. 8.6.2011)

Shrek.jpg

Kuh Yvonne lebt im Wald, 2011

Eine Kuh, die ein Reh sein wollte, wurde in Bayern zum Abschuss freigegeben worden. Das Rind namens Yvonne, das zwei Monaten im Kreis Mühldorf im Wald lebte, sollte eingefangen und notfalls getötet werden. Nachdem das Tier fast mit einem Polizeiauto zusammengestoßen war, ordnete das Landratsamt den Abschuss an, falls dies aus Sicherheitsgründen notwendig sei. (u.a. WN 3.8.2011)

Flüchtiger Wellensittich stellt sich der Polizei, Bamberg 2011

In Bamberg stellte sich ein entflohener Wellensittich selbst bei der Polizei. Die Beamten trauten ihren Augen kaum, als der flüchtige Piepmatz am Montagmorgen (22.08.11) durch die Türe in den Wachraum nicht etwa geflogen kam, sondern auf beiden Beinen in die Bamberger Zentralwache hoppelte. Nach Angaben eines Bamberger Polizeisprechers hatte der Vogel offenbar gewartet, bis Passanten die automatische Tür der Wache öffneten, und war daraufhin in den Wachraum gewatschelt. (studio Franken online 23.8.2011)

WellensittichBamberg.jpg

Tiere im Straßenverkehr

Schäferhund Curly erhält Strafzettel wegen Falschparkens, Darwin 2009

Sein Frauchen hatte Curly an einen Zaun angebunden und war dann zum Einkaufen weggegangen. Das verstieß gegen die Verordnungen der Stadt Darwin befanden 2 Verkehrspolizisten und verpassten dem Hund einen Strafzettel. (WN 5.2.2009)

Esel beißt in Autoheck

Im osthessischen Schlitz hat ein Esel in das Heck eines Autos gebissen. Der Schaden: Bis zu 40.000 Euro, denn es war nicht irgendein Auto, sondern ein mehr als 300.000 Euro teurer Sportwagen McLaren. Die hohe Summe hängt vor allem mit dem beschädigten Carbonteil zusammen. Es erstreckt sich über das gesamte Auto. Lässt sich der Kratzer nicht entfernen, müsste es komplett ausgetauscht werden, in England. Dieser Esel hat offenbar etwas gegen Autos, er soll schon früher von seiner Koppel aus zugebissen haben. Das Problem: Die Koppel des Esels grenzt direkt an einen Parkplatz. Dabei stand der teure Sportwagen noch nicht einmal, der Fahrer war gerade dabei, rückwärts in seine Parklücke zu fahren. Währenddessen steckt der Esel seinen Kopf durch den Zaun und beißt in den Lack und in ein Carbonteil. (WN 17.9.2016)

Polizei blitzt Pferd,2005/2016

Die Brandenburger Polizei hat ein Pferd in vollem Galopp mit 43 km/h geblitzt. Das Foto stammt schon aus dem Jahr 2005 und wurde 2016 bei Facebook veröffentlicht. F Das Tier mit Reiterin war mit 43 Kilometern pro Stunde auf einer Bundesstraße nordöstlich von Berlin geblitzt worden. Das Pferd läuft in gestrecktem Galopp, das Gesicht der Reiterin ist unkenntlich gemacht. In einem Kasten, in dem auf normalen Blitzer-Bildern der Fahrer vergrößert dargestellt ist, sieht man den Kopf des Pferdes. (WN 9.12.2016)

Pferd.jpg

Geiseln

Wellensittich als Geisel. London 2000

Drei Räuber hatten in London 2000 eine alte Dame in ihrer Wohnung überfallen. Die verriet das Versteck ihrer Ersparnisse, nachdem die Räuber gedroht hatten, ihren Wellensittich umzubringen. (WN 18.5.2000)

Verirrte Tiere

Kuh im Hammer Hallenbad, 2007

Eine Kuh hat sich 2007 durch die automatischen Eingangstüren im Hallenbad in Hamm gedrängt. Beim Ausflug in den Wellness-Bereich wurden einige Cds zerstört und v2rschmutzte Handtücher hinterlassen. (WN 11,7,2007)

Die verirrte Kuh im Hammer Hallenbad wird abgeführt


Zebra in Bitburg auf Zebrastreifen, 2013

Das entlaufene Zebra getarnt


Känguru verirrt sich in Flughafen von Melbourne, 2013

Ein Känguru hat Teile des Flughafens im australischen Melbourne lahmgelegt. Das männliche Beuteltier hüpfte in das Terminalgebäude und verirrte sich dort in einen Drogeriemarkt, wie die Tierschutzbehörde des Bundesstaats Victoria mitteilte. Die Polizei sperrte den Laden ab, bis das Känguru vor den Regalen mit Hautpflegeprodukten von Wildhütern betäubt und eingefangen werden konnte. (WN 17.10.2013)

Guru.jpg

Junger Elch hatte sich in Dresden verirrt

Vermutlich angelockt von Essensgerüchen der Kantine spazierte ein junger Elch im August in ein Dresdner Bürogebäude. Stundenlang stand er dann eingekeilt zwischen Wand und Glasscheibe.

Elch.jpg

Hilfbereite Tiere

Katze füttert Herrchen, Rußland 1992

Mit dem täglichen Fang einer Taube half eine Katze in der südrussischen Stadt Labinsk ihrem greisen Herrchen zu überleben. Die Katze lieferte dem Rentner die tägliche Beute ab, damit der seine Nudelsuppe anreichern konnte. (FR 31.8.1993)

Hund als Trauzeuge, Kanada 1993

Der Mischlingshund "Bandit" begleitete sein Herrchen Michael Knecht als Tauzeuge vor den Altar. Dies ist in Kanada rechtlich möglich, solange ein menschliches Wesen mit seiner Unterschrift die Trauung bezeugt. Der Hund war mit gerüschtem Lätzchen und einer Fliege bekleidet. (WN 17.8.1993)

Katze fängt Tauben für die Nudelsuppe des Herrchens, Labinsk 1993

Seine Katze hat einem greisen Rentner im russischen Lablinsk geholfen, zu überleben. Täglich steuerte sie eine Taube für die Nudelsuppe bei, die damit angereichert wurde.(WN 17.8.1993)

Ungewöhnliche Berufe von Tieren

Affen als Autowäscher

(MM 34/70)

AffeAutowasch.jpg

CDU-Wahlkampfhund, 1985

(Spiegel 8/85)

Wahlk.jpg

Mittagspause

Primaten im Baseler Zoo, 1994 (Zeit 12/1994)

Mittagspause.jpg

Wurm produziert Mörtel, Washington 1992

Die Meereswürmer der Gattung Phrogmatopoma produzieren so hervorragenden Mörtel, dass sie daraus ganze Wohnkomplexe in ihrem Lebensraum bauen können. (WR 13.8.1992)

Schweine als Wühlmaschinen, England 1993

Britische Forstbeamte haben 1993 20 tragende Sauen auf einen vom Sturm schwer beschädigten Kiefernwald in England losgelassen. Die schweren Tier sollten den Waldboden auf kostengünstige Weise zur Aufforstung vorbereiten. Schweine sind nach Auffasung der Forestry Comission besser als Maschinen in der Lage, den Boden aufzubrechen und von lästigen Insekten und Wurzeln zu befreien. Die Tiere durchwühlten den Untergrund bis zu 20 Zentimeter Tiefe und vertilgten dabei mit Vorliebe Wurzelausläufer. (Spiegel 37 1993)

Schweine.jpg

Hund als Trauzeuge, Kanada 1993

(WN 17.8.1993) Der Mischlingshund "Bandit" begleitete 1993 sein Herrchen Michael Knecht in Red Deer als Trauzeuge vor den Altar. Rechtlich war die Aktion zulässig.

Dachs "Phil" als Wetterfrosch, USA 1993

Phil, beheimatet im US-Staat Pennsylvania, wird genau beobachtet: kehrt er nach dem Aufwachen aus dem Winterschlaf sofort wieder zurück in seinen Bau und schläft weiter, soll - so die Prognose - der Winter noch Wochen dauern. (WN3.2.1993)

Löwe als Bewacher vom Schrottplatz, Köln um 1996

Bei einer Durchsuchung eines Schrottplatzes in Köln entdeckte die Polizei auch einen einjährigen Löwen, der neben drei Rottweilern den Platz bewachte. (Archiv)

Affen als Kellner, Japan 2008

FAZ 14.12.2008)

Affk.jpg